Seebestattung

Seebestattung Brandenburg Havel

Was ist eine Seebestattung?

Bei einer Seebestattung wird eine Urne auf den Meeresgrund herabgelassen. Besonders für Menschen mit einer besonderen Verbindung zum Meer & der Natur ist dies die perfekte letzte Ruhestätte. Wir beraten Sie gern & finden die passende Reederei für Ihre Seebestattung.

Meerbestattung Brb

Wie läuft eine Seebestattung ab?

Einer Seebestattung geht immer eine Kremation voraus, welche Sie in einem größeren Kreis auch als Trauerfeier nutzen können. Der Verstorbene wird in einem Verbrennungssarg eingeäschert & anschließend in eine entsprechende Urne gegeben.

Die Gestaltung der Urne steht Ihnen frei, allerdings können Sie nur aus einer begrenzten Auswahl an Materialien bestimmen. Die Urne muss sich innerhalb weniger Stunden auf dem Meeresgrund auflösen & darf keine negativen Auswirkungen auf das umliegende Ökosystem haben. Mögliche Materialien sind deshalb beispielsweise Salz oder Pappmaché.

Eine Seebestattung kann in Anwesenheit von einer begrenzten Anzahl an Angehörigen oder anonym stattfinden. Sind Hinterbliebene an Bord, kann bei Ankunft am Bestattungsort eine Trauerrede gehalten werden. Anschließend wird die Urne auf den Meeresgrund herabgelassen. Unser Partner bei dieser Bestattungsart ist die Reederei Albrecht.

Eine Seebestattung eignet sich unter anderem für sehr naturverbundene Menschen. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Beisetzungsart günstig ist & die Grabpflege wegfällt. Darüber hinaus ist auch die Ruhezeit unbefristet. Allerdings ist auf dem Schiff die Anzahl an Trauergästen sehr begrenzt & liegt im Durchschnitt bei 12 bis zu 36 Personen.

Wir unterstützen Sie gern bei der Organisation einer würdevollen Seebestattung. Kontaktieren Sie uns & wir beraten Sie ausführlich.

Seebestattung Brandenburg

Welche Vorschriften sind bei einer Seebestattung zu beachten?

Rechtlich gesehen ist es in Brandenburg an der Havel von Vorteil, wenn eine schriftliche Verfügung des Verstorbenen vorliegt, in welcher der Wunsch nach einer Seebestattung klar formuliert ist. Dies ist allerdings nicht zwingend nötig, denn sollte der Wille des Verstorbenen nicht bekannt sein, bestimmt die bestattungspflichtige Person über die Bestattungsart & den Ort.

Um sicherzustellen, dass es zu keinen Unannehmlichkeiten mit Fischer- oder Transportschiffen kommt, sind die Gebiete, in denen Seebestattungen möglich sind, klar eingegrenzt.

Weiterhin sollten Sie sich bewusst sein, dass es bei einer Seebestattung keine Grabstelle für die Hinterbliebenen gibt. Es existiert eine „Brücke der Erinnerung“ als Ort für Besucher. Hier gibt es Metalltafeln für jeden Verstorbenen & auch Fahrten auf dem Wasser zu den Koordinaten der
Beisetzungsorte sind möglich.